Kommende Auftritte

2019







Presse
Bilder
Presse

Reise durch Kontinente und Kulturen

Kombo "Navitus" mit Gospel, Chansons, Popmusik und afrikanischer Trommelmusik in Hausenstein.


artpic2 (205K)

    "Ein überaus abwechslungsreiches Programm erlebten fast 150 Besucher am frühen Sonntagabend im Hauensteiner Bürgehaus, wo auf Einladung der Initiative "Kultur im Dorf" die Gruppe "Navitus" eine musikalische Reise durch Erdteile und Kulturen gestaltete.Das Pulbikum dankte dem 14-Köpfigen Ensemble mit anhaltendem Beifall und Bravo rufen für einen stimmungsvollen Abend.

    Herz und Taktgeberin der Gruppe aus dem Zweibrüer Land ist deren Leiterin, die Deutsch-Amerikanerin Loretta Huether, mit ihrer Gitarre und mit ihrem Prägnanten Alte, der gleich zu Beginn des Konzerts bei "Fanga Alafia" sich aufmerksam machte.

    Mit dem Begrüßungslied aus Westaftika stellte sich "Navitus" denn auch in seiner Vielseitigkeit vor: In den Sologesang fiel der stets konzentriert agierende Chor ein und den Rhythmus nahmen 14 Trommeln auf.

    Anschließend führte das Ensemble mit Huether, Heike Reitnauer (Gesang/Percussion), Ellen Gehrig (Cajon) und Sabine Abendroth (Gesang) das Programm weiter mit Liedern ganz unterschiedlicher Provenienz: Da waren etwa die Gospels "Oh Freedom" und "Down by the Riverside" ebenso zu hören wie Chansons("Plaisir damour") oder Lieder aus dem weiten Feld des Pop wie "Let it Be" von den Beatles oder Bette Midlers wunderschönes Liebeslied "The Rose".

    Der Chor wusste mit seinem einfüsamkeit und sehr harmonischen Sound unter anderem bei Liedern aus Afrika zu gefallen.Da war das getragene: Da war das getragene und kanonisch angelegte "Neesa Neesa" aus dem Senegal und als Kontrapunkt dazu das bewegte "Na Nzela Na Lola" mit seinen Harmonien aus dem Kongo. Und wenn dann wie bei den Stück "Djole" oder "Kuku" alle zu ihren afrikanischen Trommeln, den Djembes, griffen, dann ging erst recht die Post ab, und die Zuhörer ließen sich mitnehmen, klatschten, wippten, schnipsten, dass es eine Freude war..."